Special Force 2

Taktischer Weltretter – In dem Onlinegame Special Forces 2 (auch bekannt unter dem Namen S.K.I.L.L.) von Gameforge schlüpfst du in die Rolle eines Elite-Soldaten. Je nach Spielmodi ist es deine Aufgabe, dein können gegen andere Spieler auf der ganzen Welt unter Beweis zu stellen.

Anlegen und Schießen mit Special Force 2

special force 2

Der Einstieg in Special Forces 2 ist relativ einfach. Da du das Kriegsspiel kostenlos spielen kannst, brauchst du nichts weiter tun, als dir einen Gratis-Account einzurichten, den Spielclient herunter zu laden und das Spiel zu installieren. Nach der Anmeldung kannst du dir dann eine Charakterfigur erstellen und hast hierzu die Auswahl zwischen verschiedenen Spezialeinheiten wie der SAS, Spetsnaz oder der Delta Force. Die Auswahl der Spezialeinheit hat keine zwangsläufigen Auswirkungen auf den Spielverlauf, es können aber später verschiedene Outfits und Waffenmodelle freigeschaltet werden.

Mit deiner Spielfigur wählst du anschließend einen Spielmodus aus und beginnst deine Partie. Je nach Modus hast du eine Auswahl an verschiedenen Maps und musst unterschiedliche Ziele erfüllen. Im Verlauf einer Partie sammelst du dann für erfolgreiche Abschüsse oder das Erfüllen dieser Ziele Erfahrungspunkte. Dadurch steigt dein Spielerlevel an und du schaltest nach und nach neue Waffen frei, mit denen du ins Gefecht ziehen kannst.

Bunte Auswahl an Spielmodi

In S.K.I.L.L. Special Forces 2 gibt es mehr als 10 Spielmodi, zwischen denen du wählen kannst. Einige dieser Modi sind Klassiker, wie die meisten Ballerspiele sie haben. Es gibt einen Modus für Team Deathmatch, ein Capture the Flag, bei dem du eine Flagge aus dem gegnerischen Stützpunkt in die eigene Basis tragen musst und den Modus Blasting. In letzterem muss ein Team einen Sprengsatz an einem bestimmten Punkt zur Explosion bringen, während das andere Team das verhindern soll.

Ausgefallene Spielmodi des Ballerspiels

Ungewöhnlichere Spielmodi, die aber trotzdem sehr unterhaltsam sind, sind Glass und Thunderrun. Bei Glass stehen beide Teams auf einem Boden aus Glass, der über einem bodenlosen Nichts gespannt ist. Das Ziel ist es, den Boden unter den Füßen der Gegner kaputt zu machen und sie gleichzeitig davon abzuhalten, den Glassboden des befreundeten Teams zu treffen. Das Team, dessen Mitspieler zuerst ins Nichts stürzen, verliert. Thunderrun ist wiederum ein Spielmodus aus Ballerspielen, bei dem ein Team einen bestimmten Punkt auf der Karte erreichen muss, während das andere Team die Gegner so lange wie möglich zurück halten muss. Hierfür können bestimmte Punkte mit Verteidigungsanlagen ausgebaut werden, um die Feinde abzuwehren.

Wenn dir solche Spielmodi aber noch nicht ausreichen, dann bietet dir das Kriegsspiel Special Forces 2 noch ein kleinen Bonus, der nichts mehr mit taktischen Shootern zu tun hat. Denn in dem Modus Manhunt wird es buchstäblich außerirdisch. Ein Team übernimmt die Rolle der normalen Elite-Soldaten. Das andere Team verwandelt sich dagegen in die Sectoiden, eine Insektenartige Alienrasse. Damit die Soldaten nicht zu Sectoiden-Futter werden, müssen sie innerhalb einer Zeitvorgabe bestimmte Punkte auf der Karte erreichen (oder die Gegner taktisch zerschießen). Die Aliens haben dagegen nur ein Ziel: Fressen! Sie jagen die Soldaten, um sie später zu fressen.

Diese Auswahl an Spielmodi sorgt dafür, dass du immer unterhalten wirst und sich keine Langeweile einstellen kann.

Special Force 2 bietet viele unterschiedliche Waffen

Auch in dem Onlinegame S.K.I.L.L. Special Forces 2 werden dir – klassisch für jeden Shooter – eine Reihe Waffen zur Verfügung gestellt, mit denen du ins Gefecht ziehen kannst. Über Messer und Handfeuerwaffen zu Sturmgewehren, Granaten und Scharfschützengewehren ist alles vertreten, was das Herz eines Elite-Soldaten höher schlagen lässt. Allerdings musst du die Waffen erst wie bereits erwähnt nach und nach freischalten und bekommst sie nicht alle direkt zum Anfang präsentiert. Das soll einen Anreiz schaffen, sich durch die Spielmodi zu zocken und fleißig Punkte zu sammeln, um deine Spielfigur noch besser auszustatten.

Obwohl sich das Kriegsspiel kostenlos spielen lässt, gibt es aber auch die Möglichkeit, sich Waffen und Outfits vorzeitig freizuschalten. Hierzu bietet Special Forces 2 einen Ingame-Shop an. Dort kannst du entweder einzelne Objekte oder auch eine VIP-Mitgliedschaft für einen gewissen Zeitraum gegen echtes Geld kaufen. Die VIP-Mitgliedschaft schaltet mehrere Waffen frei und du erhältst zusätzlich eine – ebenfalls zeitlich begrenzte – Panzerung. Diese erlaubt es dir, pro Runde ein paar Schüsse mehr einzustecken als gewöhnlich. Das ist gerade zu Beginn sinnvoll, damit auch Anfänger, die noch nie einen Shooter gespielt haben, einen leichteren Einstieg in das Spiel bekommen können.

Fazit zum Kriegsspiel Special Force 2

S.K.I.L.L. – Special Forces 2 ist ein interessanter Onlinegame Mix aus klassischem Taktikshooter und „Just-for-fun“ Ballerspielen, es gehört zum direkt Genre der Kriegsspiele. Du hast die Möglichkeit alleine oder mit einem Team in den Kampf zu ziehen und dir steht eine bunte Auswahl an verschiedenen Bewaffnungen zur Verfügung, welche sich für unterschiedliche Taktiken besser oder schlechter eignen. Da du S.K.I.L.L. komplett kostenlos spielen kannst, hast du die Möglichkeit deinen Charakter und dein Arsenal ungestört auszubauen und alle verschiedenen Modi und Maps ganz in Ruhe auszuprobieren. Somit lässt sich immer etwas finden, egal worauf du gerade Lust hast. Ob normal taktisch, hektische Feuergefechte oder die Flucht vor gefräßigen Aliens: alles ist möglich für die Elite-Soldaten von S.K.I.L.L.

Jetzt Gratis anmelden & kostenlos Special Force 2 spielen Jetzt spielen